Neuer Vorstand


Bürgermeister Stapf folgt Erstem Bürgermeister Denecken als Vorsitzender

Im Beisein vieler Aktivgruppen der Entwicklungszusammenarbeit zum Thema „Eine Welt“, wurde am 24. Juni 2009 Bürgermeister Klaus Stapf von den Mitgliedern als neuer Vorsitzender gewählt. Der bisherige Vorsitzende, Erster Bürgermeister Harald Denecken schaltet einen Gang zurück und begleitet nun wie Bürgermeister a. D. Norbert Vöhringer das Amt eines stellvertretenden Vorsitzenden.

Klaus Stapf hob dankend die engagierte und an den Menschen orientierte Arbeit von Harald Denecken in 23 Jahren seit der Gründung hervor. In dieser Zeit konnte die Partnerschaftsbörse 3. Welt e. V. mehr als 500.000,- Euro als Zuschuss zu Entwicklungs-Projekten in Mittel- und Südamerika, Afrika und Asien nach verantwortungsvoller Prüfung der Projekte, ausschütten. Die eingesetzten Mittel wurden zum großen Teil vom Gemeinderat der Stadt Karlsruhe zu diesem Zweck dem Verein übertragen. Für die Jahre 2009 und 2010 sollen nun erstmals je 30.000,- Euro zur komplementären Unterstützung zur Verfügung stehen. „Dabei werden jeweils nur bereits selbst eingeworbene Spendenmittel zu einem bestimmten Anteil aufgestockt“, betont Erster Bürgermeister Harald Denecken. „Wir können also davon ausgehen, dass die bezuschussten Projekte der letzten mehr als zwei Jahrzehnte mehrere Millionen Euro in die Partnerschaftsprojekte investiert haben“, ergänzt Bürgermeister Klaus Stapf.

Aus dem Reigen der bisher bezuschussten Projekte rund um den Erdball, konnten rund 30 Vertreterinnen und Vertreter aus der Entwicklung ihrer Projekte berichten und eine breite Vielfalt sozialer, bildungsfördernder und umweltschützender Aktivitäten vorstellen.

„Gerechtigkeit und Faire Chancen für die Länder des Südens, die Bekämpfung von Armut und die Verbesserung von Bildung und Gesundheit der Menschen ist uns ein persönliches Anliegen und wir hoffen auf ein großes Interesse an diesem Tag,“ erinnert Klaus Stapf.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde auch der seit der Gründung amtierende Schriftführer Klaus Böttle verabschiedet. Er hatte sich stets um die Abwicklung der Formalitäten und die mühevolle Prüfung und Aufarbeitung der Anträge der Partnerschafts-Projekte gekümmert. Ihm folgt Matthias Ludwig als neuer Schriftführer nach. Die Geschicke des Kassenwartes bekleidet zukünftig der Prorektor der Hochschule für Gestaltung und früherer Kämmerer der Stadt Karlsruhe, Uwe Hochmut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.