Pan y Arte – Nicaragua

Malschule

Malschule im Kulturzentrum ‘Casa de los Tres Mundos’ Nicaragua

“Kunst und Kultur sind ebenso wichtig wie Essen und Trinken. Kultur stiftet Identität, sie gibt uns Wurzeln – die Kunst verleiht uns Flügel.“ (Dietmar Schönherr)

Mit dieser Überzeugung gründete der österreichische Schauspieler und Autor Dietmar Schönherr 1994 den Verein ‘Pan y Arte’ (Brot und Kunst). Seit 2006 führt der Altbürgermeister Bremens, Henning Scherf, den Vorsitz der in Münster ansässigen Hilfsorganisation. Damit Kinder zu selbständigen, starken Persönlichkeiten heranwachsen, benötigen sie mehr als ein Dach über dem Kopf. Musizieren und Malen, Schreiben und Lesen, Tanzen und Theaterspielen helfen ihnen dabei. Die Kreativität weckt Lebensfreude und Selbstvertrauen. Kinder lernen Verantwortung und gegenseitige Rücksichtnahme.

Malschule

Mit Hilfe von Spendengeldern werden zur Zeit vier Projekte in Nicaragua unterstützt. Eines davon ist das Kulturzentrum ‘Casa de los Tres Mundos’, das u.a. auch eine Malschule für Kinder beherbergt. Derzeit kommen ca. 150 Malschüler regelmäßig in die ‘Casa’ und besuchen die jeweils achtwöchigen Malkurse. Der spielerische Umgang mit Farben und Formen ist für Kinder ein Erlebnis – und für die Kinder in den Malkursen oft auch der erste Kontakt mit Papier, Stift und Pinsel. Das freundliche Atelier ‘INFANTILARTE’ ist mit Bildern bunt gestaltet und verströmt eine fröhliche Stimmung. Seit der Eröffnung des Hauses im Jahr 1992 erproben sich hier Kinder im Alter von 6-13 Jahren. Unabhängig von ihrer Herkunft entwickeln die jungen Talente in Kursen und Workshops ihre Kreativität und finden den Zugang zur Kunst. Wichtige Themen aus ihrem täglichen Leben wie Umweltschutz, soziale Missstände oder Bräuche und Traditionen werden dabei spielerisch behandelt und umgesetzt. Immer wieder greift die langjährige Leitern der Malschule, die Kunstpädagogin Ligia Sandina, auch neue Aspekte auf und regt die Kinder zum Nachdenken an. Die künstlerische Umsetzung der Themen hilft ihnen ihre Gefühle auszudrücken und schafft eine fröhliche Abwechslung zum oftmals sehr tristen Alltag, der von Armut und fehlenden Bildungschancen gekennzeichnet ist. Viele Kinder kommen schon seit Jahren in die Malschule. Doch auch für die Kinder, für die der Weg ins Kulturzentrum zu weit wäre, schafft die ‘Casa’ mit ihren Malkursen in den Randbezirken der Stadt an verschiedenen Orten wie beispielsweise Gemeindezentren oder Kinderheimen ein Angebot.

Malschule


Der Zuschuss der Partnerschaftsboerse 3. Welt e.V. ermöglicht den Kauf von Malutensilien wie Malblocks, Farben, Leinwänden, Pinseln, Malkitteln und weiterem Kreativmaterial.